Blog-Archive

Jesu Geburt – Lukas 2,1-20 Christvesper

Den Predigttext in unterschiedlichen Übersetzungen, die Texte der Perikopen, und anderes rund um die Christvesper bei predigen.de.
IMG_8350 Engel

Heilige Nacht – Christmette Matthäus 1,18-25

Ich bin noch ganz durcheinander!

Matthäus 1,18-25 (Neues Leben)
18 Und so wurde Jesus Christus geboren. Maria, seine Mutter, war mit Josef verlobt. Aber noch vor ihrer Hochzeit wurde sie, die noch Jungfrau war, schwanger durch den Heiligen Geist. 19 Josef, ihr Verlobter, war ein aufrechter Mann. Um sie nicht der öffentlichen Schande preiszugeben, beschloss er, die Verlobung in aller Stille zu lösen. 20 Während er noch darüber nachdachte, erschien ihm im Traum ein Engel des Herrn. “Josef, Sohn Davids”, sagte der Engel, “zögere nicht, Maria zu heiraten. Denn das Kind, das sie erwartet, ist vom Heiligen Geist. 21 Sie wird einen Sohn zur Welt bringen. Du sollst ihm den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk von allen Sünden befreien.” 22 All das geschah, damit sich erfüllt, was Gott durch seinen Propheten angekündigt hat: 23 “Seht! Die Jungfrau wird ein Kind erwarten! Sie wird einem Sohn das Leben schenken, und er wird Immanuel genannt werden. Das heißt, Gott ist mit uns.” 24 Als Josef aufwachte, tat er, was der Engel des Herrn ihm gesagt hatte. Er nahm Maria zur Frau. 25 Josef aber rührte sie nicht an, bis ihr Sohn geboren war. Und Josef gab ihm den Namen Jesus.

Vor diesem Abschnitt scheint alles so gut geordnet, in Listen von Generationen. Alles ist in 14er Reihen aufgestellt. (Fast wie Tänzer bei der Eröffnung der Olympiade).
Und so wurde Jesus Christus geboren – ist das Signal für einen ungeheueren Wirbel.

Heißt das, ein Chaos bricht los?
Es scheint so. Vor der Hochzeit schwanger, öffentliche Schande, Verlobung lösen und dazwischen eine junge Frau (Jungfrau) und ein aufrechter Mann verlobt (der Stoff aus dem Tragödien sind) und der Heilige Geist. Schließlich gibt der Engel glasklare Anweisungen: jetzt Maria heiraten, Jesus den Namen geben, er wird das Volk von Sünde befreien.
Und? Immer noch verwirrt, was das heißt?

Das heißt:

¡sun ʇıɯ ʇsı ʇʇoƃ

Heiliger Abend – Christvesper Lukas 2,1-14

Heilige Achterbahn: Von oben nach unten und von unten nach oben.

Lukas 2,1-14 (Hoffnung für alle) Gottes Sohn kommt in die Welt
1 In dieser Zeit befahl der Kaiser Augustus, daß alle Bewohner des römischen Reiches namentlich in Listen erfaßt werden sollten.
2 Eine solche Volkszählung hatte es noch nie gegeben. Sie wurde durchgeführt, als Quirinius Gouverneur in Syrien war.
3 Jeder mußte in die Stadt gehen, aus der er stammte, um sich dort eintragen zu lassen.
4 Weil Joseph ein Nachkomme Davids war, der in Bethlehem geboren wurde, reiste er von Nazareth in Galiläa nach Bethlehem in Judäa.
5 Joseph mußte sich dort einschreiben lassen, zusammen mit seiner jungen Frau Maria, die ein Kind erwartete.
6 Als sie in Bethlehem waren, brachte Maria ihr erstes Kind – einen Sohn – zur Welt.
7 Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Futterkrippe im Stall, weil sie in dem Gasthaus keinen Platz bekommen hatten.
Die Hirten auf dem Feld
8 In dieser Nacht bewachten draußen auf dem Feld einige Hirten ihre Herden.
9 Plötzlich trat ein Engel Gottes zu ihnen, und Gottes Licht umstrahlte sie. Die Hirten erschraken sehr,
10 aber der Engel sagte: “Fürchtet euch nicht! Ich bringe euch die größte Freude für alle Menschen:
11 Heute ist für euch in der Stadt, in der schon David geboren wurde, der lang ersehnte Retter zur Welt gekommen. Es ist Christus, der Herr.
12 Und daran werdet ihr ihn erkennen: Das Kind liegt, in Windeln gewickelt, in einer Futterkrippe!”
13 Auf einmal waren sie von unzähligen Engeln umgeben, die Gott lobten:
14 “Gott im Himmel gehört alle Ehre; denn er hat den Frieden auf die Erde gebracht für alle, die bereit sind, seinen Frieden anzunehmen.”

So wie eine Kamera im Filmtrick von ganz außen im Weltall mit Blick auf den Blauen Planeten hineinfällt in diese Welt um endlich auf dem Pflasterstein einer Straße anzukommen (oder sogar noch weiter in den Mikrokosmos einzutauchen), so fährt der Blick hier von ganz oben auf menschlicher Macht und Karriereleiter – vom Gottkaiser hinunter zum Kleinsten von allen: Einem Neugeborenen im Futtertisch bei den Tieren.
Dort ist die Fahrt noch nicht zu Ende. Von unten her nimmt sie die Untersten mit in die Gegenwart Gottes. Und so steckt hier alles voller Gegensätze: Von der Pax Romana und dem Frieden Gottes, von der Bürgerliste im reichsten und mächtigsten Land der Erde hin zu dem Buch bei Gott, in dem wir namentlich erwähnt sind.
Und zur Volkszählung: Vom Abwägen und Abschätzen der eigenen Macht – hin zum „Gewogen und zu leicht befunden“ Urteil Gottes. Die Herrlichkeit Gottes (kawod) strahlt den Menschen in diesem Kind auf…
love is...?

Predigten zu Lukas 2,1-14 Heilig Abend

Predigt von Ekhard Brandes 2002
Die vier Lichter des Hirten Simon (Krippenspiel) Kinder-Krippenfeier 1999
Kinder spielen die Weihnachtsgeschichte Kinder-Krippenfeier 2000

Predigt über Lukas 2,1-14(doc/html) Johannes Calvin, vor 1558
Predigt von Pastor Christoph C. Thiel 2005 (Predigtpreis)
Predigt (Altkatholiken Düsseldorf) 2006
“Fürchtet euch nicht!” Pfarrer Dr. Johannes Holdt 1999
Mitten in unser Chaos(zip) Eckhard Valldorf 2007
Warum ist Weihnachten anders als alle anderen Feste? Lukas 2, 8-12(zip) Eckhard Valldorf 2006
Noch überrascht von Gottes Liebe?!(pdf) Giselher Samen 2006
Der König im Stall (Lukas 2,7-20)(pdf) – Giselher Samen 2007
Predigt Pastor Geppert 2003
Die Weihnachtsnuss Pfr. D. Main 2002
Die Brücke zu GottAndacht (video) Wilfried Schulte
Mensch, Jesus!(pdf) Adventgemeinde Grindelberg 2005
Predigt von Pfarrer Michael Nitzke 2002
Der heruntergekommene Gott Andacht zu Lukas 2, 1-14 von Ralf Krust 2008
Das Licht der Welt(rtf) Christvesper Liturgie 2002, Pfarrer Reinhard Brandhorst
Predigt von Pfr. Hanns-Heinrich Schneider 2002
Predigthilfe Andreas Rössler 2008
Lukas 2,7: Und sie legte ihn in eine Krippe Karl Barth
Fürchtet euch nicht! Karl Barth zur Weihnacht 1929
Predigt(pdf) von Mandy Trompelt 2005
Predigt(pdf) von Dr. theol. Malte Lippmann 2007
Wie Christus zu Bethlehem geboren ist von Martin Luther
Predigt von Pfr. Andreas Zwölfer 2002
Lesung als Video:

Siehe auch:
Predigten zu Lukas 2,15-20 Christfest

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 94 Followern an