Zitat Buße und Glaube

C.H. Spurgeon
C.H. Spurgeon

C. H. Spurgeon über die Buße:

„Ich denke, dass es eine reumütige Buße noch immer gibt, obwohl ich in der letzten Zeit nicht mehr viel davon gehört habe. Die Menschen scheinen sich heutzutage sehr rasch auf den Glauben einzulassen … Ich hoffe, dass mein alter Freund Buße noch nicht tot ist. In die Buße bin ich leidenschaftlich verliebt; sie scheint die Zwillingsschwester des Glaubens zu sein.
Ich selbst kann mit einem Glauben trockener Augen nichts anfangen; ich weiß, dass ich über die Tränen des Kreuzes zu Christus kam … Als ich im Glauben nach Golgatha kam, geschah es mit Weinen und Flehen, mit dem Bekenntnis meiner Sünden und mit der Sehnsucht, in Jesus – und nur in Jesus – Erlösung zu finden.“

Wie war das nochmal mit dem Zusammenhang von Glaube und Liebe: Buße – nein danke!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s