Jahreslosung 2009 klingt ein wenig nach Wunder

Die Kirche zum Jahreswechsel: Was bei den Menschen unmöglich ist… erschienen im Hamburger Abendblatt.

Sie sagt uns, dass diese Welt gehalten wird von dem, der sie geschaffen hat. Gott lässt uns auch in unsicheren Zeiten, wenn der Boden unter unseren Füßen zu schwanken scheint, nicht allein. Gegen den Augenschein der Welt und ihrer Gesetze vom Überleben des Starken setzt er seine Liebe und Barmherzigkeit durch.

About these ads

Veröffentlicht am 3. Januar 2009 in Andacht, Jahreslosung, Jahreslosung 2009, Verweise ins Netz und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 117 Followern an

%d Bloggern gefällt das: