Gedicht zur Jahreslosung 2010

Gefunden bei Jetzt und hier

Viel Gutes dürfen wir erfahren
an manchen Tagen, an manchem Ort,
wie Gottes Engel uns bewahren
wie ER uns leitet durch sein Wort.

Doch gibt es auch oft Schattenseiten
so schnell sind wir bedrängt
wenn wir auf Gottes Wegen schreiten
und ER uns auch durch Täler lenkt.

Dann hört, wie Jesus unser Meister spricht,
wenn Angst und Not befallen dich:
„Euer Herz erschrecke nicht,
glaubt an Gott und glaubt an mich!“

Im Haus des Vaters hält er bereit,
eine Wohnung für seine Kinder.
Es ist unser Lohn für die Ewigkeit
für ernsthaft treue Überwinder ….

Monika Karb

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s