Bitterkeit und Segen

Sehnsucht nach der Güte Gottes.

Wer einen Schicksalsschlag erlebt hat,
wer mitten in einem großen Tragödie steckt,
wer keinen Ausweg sieht,
dem wird das süße Leben vielleicht auch bitter schmecken.

So wie Noomi sagt: „Mein Los ist zu bitter, weil Gottes Hand mich getroffen hat!“
stellt sich vielen von uns die Frage: „Warum hat Gott das zugelassen?“

Gut, wenn die Bitterkeit unseres Lebens wieder heilen kann.
Bevor sie mich vom Leben und von Gott enttäuscht und in die Einsamkeit einschließt.
Bevor sie mich unversöhnlich werden lässt und mir Freude und Hoffnung raubt.
Bevor ich blind werde, für das, was Gott tut.

Begleiten wir Noomi und Rut auf dem Heimweg nach Bethlehem.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.